Soma und Psyche im Spiegel des Menschenbildes

Eva Kaul

Abstract


Zusammenfassung: Krankheitskonzepte und Diagnosen sind immer auch ein Spiegel von Erkenntnisstand und Menschenbild der jeweiligen Epoche. Die Unterscheidung zwischen Psyche und Soma geht zurück bis in die Antike und war Voraussetzung für die Spaltung der Medizin in somatische Disziplinen und Psychiatrie/Psychotherapie. Psychosomatik und Körperpsychotherapie sind bestrebt, die Psyche-Soma-Dualität zu überwinden. Die Integrative Körperpsychotherapie (IBP, Integrative Body Psychotherapy) erforscht und vernetzt mit ihren Interventionen die Erlebensdimensionen Körpererleben, Emotionen und Kognitionen und nutzt die funktionale Einheit von somatischen, emotionalen und kognitiven Prozessen. Neben Interventionen, welche direkt auf den Körper zielen, kann das Körpererleben bei psychosomatischen Erkrankungen auch indirekt über Veränderung des emotionalen Erlebens oder der kognitiven Einordnung beeinflusst werden.

Schlagworte


Psyche; Soma; Psychosomatik; Körperpsychotherapie; Integrative Körperpsychotherapie IBP Keywords: Psyche; Soma; Psychosomatics; Body Psycho­therapy; Integrative Body Psychotherapy IBP Parole chiave: psiche; soma; psicosomatica; psicoterapia del corpo; psicologia del corpo integrativa IBP

Volltext:

PRINT ONLINE

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2017 Eva Kaul

Lizenz-URL: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/