Wege zur Selbsthilfe: eine Untersuchung häuslicher Gewalt in Sansibar mittels Teamshaping

Ulrich Kropiunigg, Elaine Hargrove, Saleh Idris Muhammed, Edit Schlaffer

Abstract


Dieser Artikel analysiert eine Gruppenarbeit mit Studierenden zweier Universitäten in Sansibar. Die weiblichen und männlichen Teilnehmer waren zu einem Teamshaping-Seminar eingeladen, um die Bildung einer effizienten Arbeitsgruppe unter Einhaltung von Prinzipien der Autonomie und Selbsthilfe kennen zu lernen. Zu Beginn des Seminars zeigte sich auf Grund fehlender Erfahrungen mit Teamarbeit ein eher geringes Verständnis für selbstorganisiertes Arbeiten, doch schon bald wurde sein prinzipieller Wert erkannt. Im weiteren Verlauf wählten die Studierenden häusliche Gewalt zu ihrem Thema. An vier aufeinanderfolgenden Tagen diskutierten und erforschten sie die möglichen Ursachen von Gewalt aus Erziehung, Armut und Familie. Die Ergebnisse wurden in einem 15-Seiten Bericht zusammengefasst. Die Mehrzahl der Studierenden war entschlossen, in Zukunft mehr auf selbstorganisierte Teamarbeit zu setzen.

Schlüsselwörter
Teamarbeit; Gruppenprozess; Sansibar; Entwicklungshilfe; häusliche Gewalt.


Volltext:

Springer Link

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2010 Ulrich Kropiunigg, Elaine Hargrove, Saleh Idris Muhammed, Edit Schlaffer

Lizenz-URL: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/