Reaktivierung der Psychodynamik nach der Verabredung auf die Publikation der eigenen Fallgeschichte

Ulrich Sollmann

Abstract


Der Autor beschreibt die Wechselwirkung des Schreibens über Patienten und der Psychodynamik von sexuellem Missbrauch. Auch wenn eine Patientin der Publikation ausdrücklich, durch Unterschrift bestätigt, zustimmt, kann es zu weiteren Problemen in Bezug auf eine mögliche Publikation kommen. Ebenso kann der Vorgang zu einer Re-Aktivie-rung der Psychodynamik von sexuellem Missbrauch führen. Der Autor unterscheidet dabei Aspekte von „manifestem“ sexuellem Missbrauch und Beschämung.

Schlüsselwörter:
Sexueller Missbrauch; Publizieren; Verletzung der Scham; Gesellschaft; Entfremdung; Medien

Volltext:

Springer Link

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2005 Ulrich Sollmann

Lizenz-URL: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/