Studie: Was bringt das Praktikum? -Reflexionen von Propädeutikumskandidatinnen

Ursula Margreiter, Gernot Schwentner

Abstract


Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit der Situation von 130 ÖAGG-Propädeutikumskandidatlnnen im Rahmen ihrer praktischen Ausbildung in Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens. Ziel der Untersuchung ist es, die Praktikumserfahrungen der Kandidatinnen systematisch zu erheben, Erwartungen und Befürchtungen bezüglich der praktischen Ausbildung zu thematisieren, Entscheidungskriterien bei der Auswahl der Praktikumsstelle herauszuarbeiten und die Art der i m Praktikum verrichteten Tätigkeiten sowie die zeitlichen und strukturellen Rahmenbedingungen des Praktikums zu untersuchen. Des weiteren wird der Frage nachgegangen, welche Belastungen das Praktikum mit sich bringt und wie es sich auf die eigene Ausbildungsplanung auswirkt. Aufgrund der gewonnenen Ergebnisse lassen sich Maßnahmen zur Optimierung der Rahmenbedingungen für die praktische Ausbildung angehender PsychotherapeutInnen formulieren.

Schlüsselwörter:
Psychotherapeutisches Propädeutikum; Psychotherapie-Ausbildung; Praktikum, Praktikumserfahrungen; Praktikumsstellen bzw. Praktikumseinrichtungen; Praktikantinnen; Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens.

Volltext:

PRINT

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2003 Ursula Margreiter, Gernot Schwentner

Lizenz-URL: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/