Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik (OPD) - ein neues Diagnosesystem für die Psychotherapie

Henning Schauenburg

Abstract


Bei der „Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik - OPD“ handelt es sich um ein diagnostisches System zur Anwendung in der psychotherapeutischen Praxis, Lehre und Forschung. Es wurde seit etwa 1992 in einer Arbeitsgruppe von überwiegend psychodynamisch, teilweise auch verhaltenstherapeutisch orientierten Klinikern und Forschern entwickelt und wird im deutschsprachigen Raum breit rezipiert. Die vorliegende Arbeit beschreibt Entstehungsgeschichte, theoretischen Hintergrund und Struktur des Systems sowie den aktuellen Stand der Anwendung in Klinik, Lehre und Forschung.

Schlüsselwörter:
Psychodynamische Diagnostik, Psychotherapieforschung, psychotherapeutische Ausbildung


Volltext:

PRINT

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 1999 Henning Schauenburg

Lizenz-URL: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/